27. August 2017, Marienberg: Brettmühlenlauf auf Skirollern und Inlinern

Friedrich Spranger

Der nächste Winter wirft seine Schatten voraus. So trafen sich alle namhaften Langlaufvereine aus dem Gebirge zu einem gemeinsamen Inliner- und Skiroller-Wettbewerb in Marienberg. Auch Klubs aus dem Flachland wie Chemnitz, Leipzig und Leuna waren dabei. Insgesamt erreichten 184 Starter das Ziel.

Vom Skiklub Dresden-Niedersedlitz wagten sich zwei Kinder der AK 14 an den Start über 4,3 km. Sie mussten sich auch solchen Vereinen gegenüber behaupten, die Rollskilauf als Hauptsportart betreiben, während sie Skiroller und Inliner nur als Trainingsmittel für kommende Skiwettkämpfe benutzen. Außerdem gehörten sie in ihrer Startklasse dem jüngeren Jahrgang an. So erreichten sie in ihrer Altersklasse einen Platz jeweils am Ende des zweiten Drittels. Bei Lucy Hauswald war es mit einer Laufzeit von 14:22 Minuten Rang 12 (von 19) und bei Nico Dsaak mit 13:13 Minuten Platz 9 (von 14).

Zum Foto von Annett Hauswald: Zwischen Parkplatz und Start war ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet worden. Der Mutter von Lucy gelang es, ein Foto von unseren Startern zu schießen, bevor sie im Bus verschwanden.