Rückblick auf den 4. Internationalen Sachsencup und den City-Kids-Cup am Mittwoch, 22.12.2021 in Dresden (Weltcupstrecke am Königsufer)

Einige Tage, nachdem die Weltelite der Skilangläufer zum vorerst letzten Mal in Dresden um Medaillen und FIS-Punkte gekämpft hatte, fanden am 22.12.2021 am Königsufer in Dresden der 4. Internationale Sachsencup und der City Kids Cup statt. Die Organisation der Skiwettkämpfe für Nachwuchssportler lag in den Händen des Skiklubs Dresden-Niedersedlitz. Die gesamte Veranstaltung konnte durch die großzügige und freundliche Unterstützung der CitySki GmbH realisiert werden.

Zwei Tage vor Heiligabend trafen sich über 200 Nachwuchsathleten im Alter zwischen 5 und 15 Jahren zum sportlichen Wettstreit, der damit gleichzeitig das erste Kräftemessen auf Wettkampfebene in der aktuellen Wintersaison darstellte. Dies war unter den gegebenen Bedingungen (Schultag, Corona…) doch eine beachtliche Anzahl an Sportlern. Wir begrüßten Teilnehmer aus Sachsen, Thüringen und sogar aus dem Salzburger Land in Dresden! Die Wettkämpfe konnten bei hervorragendem Wetter (Temperaturen um den Gefrierpunkt und strahlender Sonnenschein) auf einer sehr gut präparierten Strecke ausgetragen werden. Die Ermittlung der Zeiten und Erstellung der Ergebnislisten sowie die Sicherstellung der Einhaltung der Wettkampfordnung erfolgte durch Sportfreunde und Kampfrichter des SSV Sayda und des SV Neudorf, denen unser Dank gilt.

Beim „Internationalen Sachsencup“ für die AK 10 bis 16 musste zunächst ein 700-m-Sprint mit einigen Hindernissen und später dieselbe Strecke noch einmal im Rahmen der Finals (Heats) absolviert werden. Zwischen Prolog und Finalläufen durften Kinder im Alter von 4 bis 9 Jahren im Rahmen des sogenannten „City-Kids-Cup“ auf eine 600 m lange Loipe. Hier stand der Spaß im Vordergrund. Die Laufzeiten und Platzierungen waren an diesem Tag nebensächlich. Alle Kinder konnten sich im Ziel über eine Medaille und ein kleines Präsent freuen, welche durch die City Ski GmbH zur Verfügung gestellt wurden.

Alles in allem konnten wir an diesem Nachmittag spannende Wettkämpfe mit überaus motivierten Sportlern erleben, die mit guten Eindrücken die Heimreise antraten. Da an diesem Tag leider keine Zuschauer in der Arena direkt dabei sein durften, wurde vom veranstaltenden Skiklub Dresden-Niedersedlitz ein Live-Stream organisiert. Somit konnten auch die „Daheimgebliebenen“ mit ihren Sportlern mitfiebern. Die Veranstaltung kann nun sogar noch im Nachgang unter www.snowgames.live.de verfolgt werden. Wir blicken trotz einiger Schwierigkeiten im Vorfeld auf eine insgesamt gelungene und erfolgreiche sportliche Veranstaltung für Nachwuchslangläufer zurück.

Titelfoto: Ehrung City-Kids-Cup / Text: Swen H. und Andreas O. / Foto im Text: Julius K. beim Prolog

Weitere Impressionen in der Galerie


09. Oktober 2021 Athletiküberprüfung AK10-13 in Olbernhau - Zwei tolle AK-Siege und weitere starke Leistungen

Eine kleine, aber feine Abordnung vom Skiklub machte sich am Sonnabend auf nach Olbernhau zur Athletiküberprüfung der AK10-13. Unsere 8 Sportler wurden bei bestem Wetter von einem 14-köpfigen Fanblock, bestehend aus Betreuern und Eltern, angefeuert. Bestimmt spornte auch das unsere Kinder an, Bestleitungen zu erreichen.

Marie Göpel kämpfte in der AK13w gegen starke Konkurrenz aus dem Gebirge, u.a. gegen Hanna Hennig, die Schwester von Katharina Hennig. Für Marie lief der Tag richtig gut, sie leistete sich bei den verschiedenen Übungen fast keine Schwäche und so fiel die Entscheidung über den Sieg in dem abschließenden, super spannenden 1000 m Lauf. Marie ließ die Spitze nie abreißen, erreichte mit 2 Sekunden Rückstand den dritten Platz und sicherte sich damit den ersten Platz in ihrer Altersklasse.

Arvid Löwe erreichte einen klaren Start-Ziel-Sieg mit der höchsten Tages-Punktzahl über alle Altersklassen. Auch in Einzeldisziplinen wie Seilspringen (184 Durchschläge) und 30m-Sprint (3,95 s) sicherte er sich die Tagesbestwerte.

Einen weiteren Podestplatz mit klasse Einzelleistungen, z.B. bestes Riegenergebnis bei Sprungschritten, beim Seilspringen und beim 30 m-Sprint erkämpfte Cosima Strohschein in ihrer Altersklasse AK12w und sicherte sich damit den 2. Platz.

Zur Siegerehrung gerufen wurden auch Hubertus Eichelkraut (AK12m) und Julius Kröcher (AK13m), beide holten sich den 6. Platz.

Komplettiert wurde das sehr gute Tagesergebnis durch Lilly Görner (Platz 8, AK13), Elise Butziger und Leonhard Römhild (beide Platz 7 in der AK10).

Danke an Karl-Heidrich Meisner, der an diesem Tag verantwortlicher Übungsleiter war und gleichzeitig auch als Riegenführer fungierte. In dieser Funktion wurde er von Christoph Römhild unterstützt. Traditionsgemäß war das Zählen an der Station Seilsprünge in der Verantwortung unseres Vereins. Diese Aufgabe übernahmen dieses Mal komplett die mitgereisten Eltern, vielen Dank auch dafür.

Alle Sportlerinnen und Sportler vom Skiklub kämpften an diesem Tag mit Ehrgeiz um beste Ergebnisse - mit solchen Leistungen und dieser Einstellung können wir positiv auf den Winter schauen.

Hier findet ihr die gescannten Ergebnisseiten vom Wettkampftag.